Seite auswählen

Erdung und  Elektrosmog und unsere Gesellschaft

Unsere natürliche Umwelt besteht nicht nur aus den bekannten 4 Elementen. Die Kommunikationen aller Elemente unserer Welt basiert auf schwachen, elektrischen und magnetischen Feldern. Dadurch können Zellen, Lebewesen und alle Elemente miteinander kommunizieren.

Im Laufe der menschlichen Evolution haben wir uns diese Felder zunutze gemacht, was die Basis für das Funktionieren von Mobiltelefonen oder kabelloser Internetverbindungen darstellt. Die künstlich erzeugten elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder werden in unserer Gesellschaft als Elektrosmog bezeichnet und bieten der Menschheit nicht nur Vorteile. Strom- und Hochspannungsleitungen, Sendemasten und elektrisch betriebene Geräte sind ein kleiner Auszug aus den technischen Errungenschaften, die für diesen Elektrosmog verantwortlich sind.

Ein Raum ohne elektrisches Licht, ein Haushalt ohne technische Geräte, ein Leben ohne Handy ist für jeden unvorstellbar. Die extreme Zunahme von künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern in unserer Gesellschaft, hat der natürlichen Strahlung unserer Mutter Erde schon lange den Rang  abgelaufen. Aber niemand kann bis heute genau sagen, welche Folgen die künstlichen magnetischen und elektromagnetischen Felder für uns wirklich haben.

In der Elektrotechnik  unterscheidet man zwischen niederfrequenten Magnetfeldern, niederfrequenten, elektrischen Feldern und hochfrequenten Feldern.

Mikrowellen, Fernsehern und Hochspannungsleitungen, aber auch  Sicherungskästen bedienen sich von niederfrequenten Magnetfeldern.

Beispiele für Produkte die sich niederfrequenter elektrischer Felder bedienen sind: Staubsauger, Leselampen, aber auch Wasserbetten.

Mobiltelefone, schnurlose Telefone, Fernseh- und Radiosender zählen zu den Produkten die mit Hochfrequenz funktionieren.

Die Frage ist, wie viele dieser Frequenzen verträgt der Mensch und warum ist Erdung für ihren Körper so wichtig.

Der menschliche Körper ist leitfähig! Viele Fachexperten sind sich mittlerweile sicher, dass elektromagnetische Felder die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit von Menschen negativ beeinflussen können.

Es reagieren sogar 15 Prozent aller Menschen sehr empfindlich auf Elektrosmog. Man spricht dabei von Elektrosensibilität. Eines ist sicher, jeder Mensch ist ein Unikat und reagiert ganz unterschiedlich auf Elektrosmog.

Der persönliche Gesundheitszustand des Menschen, die sogenannte Resilienz hat aber noch viele andere Faktoren wie die Ernährung, die Bewegung usw. Diese spielen hierbei ebenfalls eine wesentliche Rolle, um einen Ausgleich im Körper zu erwirken.

Immer mehr Menschen klagen über Schlafstörungen, Nervosität, Kopfschmerzen, chronische Krankheiten etc.  Diese Erkrankungen können nach Expertenmeinungen auch  Folgen eines überhöhten elektrischen Umfeldes sein.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Thema der Erdung näher auseinanderzusetzen.

Laut Experten Meinungen soll jeder Mensch bestmöglich 24 Stunden am Tag geerdet sein, so wie das unsere Urvölker schon gemacht haben.

Da der Tag bekanntlich aber nur 24 Stunden hat, finden wir in dieser schnelllebigen Zeit kaum noch die Möglichkeit unseren Körper mit Erdfrequenzen (Erdung) zu versorgen. Schuhe, Beton und Asphalt schirmen uns von den direkten, natürlichen Erdungsstrahlen ab.

Besonders die Menschen, die viel barfuß laufen sind weniger anfällig, weil Ihr Immunsystem dadurch gestärkt wird. Der Heilungsprozess bei Erkrankungen und Verletzungen wird in diesem Zusammenhang nachweislich verkürzt.

Es ist in unserer „hoch technologisierten“ Umwelt  immer schwieriger sich zu erden, daher empfehlen wir Ihnen sich unsere Erdkraft Erdungsauflage näher anzusehen. Da diese auf unkomplizierte Art und Weise die Möglichkeit bietet, sich täglich während des Schlafes oder am Arbeitsplatz zu erden und ausreichend vor Elektrosmog zu schützen.

 

 Um den Elektrosmog zu reduzieren haben wir ein drei Tipps für Sie:

  • Achten Sie in Ihrem Schlafzimmer auf eine störfeldfreie Umgebung!
  • WLan, Handys, Schnurlostelefon, Fernseher, Radiowecker haben eine enorme Auswirkung auf Ihre Schlafqualität.
  • Ziehen Sie den Netzstecker bei Geräten, die Sie nicht so oft benutzen. Auch wenn ein Gerät nicht eingeschalten ist, aber an der Steckdose angeschlossen bleibt, strahlen diese noch Spannungen aus.
  • Informieren Sie sich beim Kauf von Elektrogeräten über die „Störstrahlungen„. Dies gilt besonders für Computer, Fernsehgeräte, Babyphons sowie Handys.

 

Um Ihre Gesundheit bemüht

Ihr Erdkraft Team

 

Bild: picjumbo.com/ BY VIKTOR HANACE